Mit Max auf der Buchmesse

Dieses Jahr ein wenig Halle 4 und dann nur Halle 3. Bücher in Regalen, soweit das Auge schauen kann. Das ist auf Augenhöhe eines11-jährigen Jungen natürlich etwas eingeschränkter. Bücher, überall Bücher. Natürlich waren die am Samstag auf der Buchmesse alles andere als frei zugänglich, wegen der vielen Menschen, die sich dort aufhielten …
Max kam trotzdem aus dem Staunen nicht mehr raus und blätterte sich von Seite zu Seite. Bild zu Bild und Buch zu Buch.
Lesung von Martin Baltscheit „Die Geschichte vom Löwen, der nicht kochen konnte“ beim Beltz Verlag. Die Hocker vorne für die Kinder, die Erwachsenen nach hinten. Die Anwesenheit der erwachsenen Eltern, die schließlich das Buch auch kaufen sollen, was bedeutet, es wird entsprechend charismatisch und mit Merchandising-Artikeln verkauft. Max hat es trotzdem gefallen, auch wenn er kein Buch und keine Schürze bekommen hat …
Seine Favoriten. Moritz Verlag. Als Fan von Landkarten natürlich folgendes besonderes Buch: „Alle Welt – Das Landkartenbuch. Erweiterte Neuausgabe., von Aleksandra Mizielinska und Daniel Mizielinski.
Mixtvision Verlag. Pudding in Not, von Joe Berger, weil die Wahrheit etwas kompliziert ist.