Ein Brief für Frieda

Bild: Cover des tollen Buches von Andrea, Frieda und das Glück der kleinen Dinge
Liebe Frieda,

heute ist so ein Gummistiefelwettertag. Das ist ein richtig schönes Wort. An einem solchen grauen Tag dein Buch zu lesen, das ist genau richtig.
Auch wenn ich erst ein paar Seite gelesen habe, gefällt es mir jetzt schon sehr gut. Deine Oma erinnert mich an meine Frau Specht und die Zicken in deiner Klasse an meinen blöden, großen Bruder und alle Jungs in meiner Klasse, die lesen genauso doof finden, wie die Celine dein Skatboard. Also, ich finde Skateboard fahren ziemlich cool und kann es selber nicht und kenne auch kein Mädchen in meiner Klasse, dass das kann. . Ich fahre total gerne Fahrrad.
Ich will zwar kein Biologe werden, aber Karten von der Welt, die mag ich, da will ich überall mal hinreisen und vielleicht schreibst du mir ja zurück, denn ich mag schreiben und Briefe bekomme ich auch sehr gerne, auch wenn ich noch nie einen bekommen habe. Ich stelle es mir vor, dass es toll ist einen Brief zu bekommen.
Ach so, ich bin Max und ich glaube nicht, dass du so doof bist wie die Mädchen in meiner Klasse bist, die nichts mit Jungs zu tun haben wollen, vor allen Dingen nicht mit denen, die lesen. Du bist nett.

Liebe Grüße,
Max
P.s.: Grüße mal deine Erfindern Andrea von meiner Erfindern Sabine, die beiden kennen sich …:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.