Archiv der Kategorie: Platz nehmen

Wenn Geschichten Geschichte sind …

Foto: Graffitikünstler Toni de Lorenzo Ottes Ausraster war nicht der einzige in dieser Woche. Die gab es auch von anderen immer mal, wenn jemand zu viel getrunken oder was anderes eingeworfen hatte und Randale machte. Und da gab es klare Regeln für meinen Kiosk. Wer Stress machte, flog sofort raus. Hausverbot war die nächste Steigerung. Die Polizei rufen, ist meine allerletzte Runde vor dem Knockout, das musste ich bisher noch nie. Solange mich die Leute in Ruhe lassen und sich in meinem Kiosk benehmen, tue ich das auch. Weiterlesen

_NGLA_BLICHE _TOPIE?

Foto: Hinterberger, BlauSitzenverboten „Das ist doch _topisch!“, sagte er und zeigte mit dem Hals der fast leeren Bierflasche auf die Beba_ _ ng gegen_eber. „Meinst d_?“, fragte ich und w_sste, dass es rhetorisch war und er recht hatte. „Na ja, verändern werden sie das hier nicht mehr. Haben sie ja schon einmal gemacht und als erfolgreich verka_ft. Und es gibt ja immer gen_g, die sich beschweren. Leider auch manchmal z_ Recht, die Bana_sen, du weißt?“ Ich nicke. Ich weiß _nd sehe den Platz mit ihren A_gen _nd das, was sie sehen: Weiterlesen