Blogparade April, April, der weiß nicht was er will! – Endspurt mit Agnes und Anders

Foto: Ulrike Arabella

Endspurt auf der Zielgerade der Blogparade mit dem Thema: April, April, der weiß nicht was er will! Alle Schreiblustigen aus unserem Masterstudiengang Biografisches und Kreatives Scheiben an der ASH Berlin (#BKS11) sind herzlich eingeladen, ebenso wie alle anderen schreibfreudigen Bloggerinnen und Blogger.

Ihr dürft das Thema frei interpretieren – als Gedicht, Kurzgeschichte, Collage u.a. Aber es gibt eine kreative Herausforderung (contrainte): Es sollen nur Wörter verwendet werden, die ein „a“ enthalten („ä“ gilt auch).

Die „contrainte“ ist eine kreative Methode aus der „Werkstatt für Potentielle Literatur“ OuLiPo (L‘ Ouvroir de Littérature Potentielle). Durch die selbstauferlegten formalen oder inhaltlichen Textbildungsregelungen sollen die verborgenen Potentiale der Sprache entdeckt werden.

Die Blogparade endet heute um Mitternacht.

Mein Beitrag:

Maientanz, mal anders!

„Adrette Agnes! Auf, aparter Maientanz!“

„Aber Anders, alles außer Tanz. Kaffee?“

„Adrette Agnes. Kaffee, ja! Apfelkuchen, ja, dann Tanz?“

„Anders, ja, Kaffee! Apfelkuchen, oja, dann Ausgeleichstanzschritt.“

„Wage Tanz, adrette Agnes!“

„Hallodri Anders, aber hossa!“

4 Gedanken zu „Blogparade April, April, der weiß nicht was er will! – Endspurt mit Agnes und Anders

  1. Pingback: Blogparade #BKS11: April, April, der weiß nicht was er will – Berlin schreibend entdecken

  2. kuechenmarie

    Adrette Agnes mitsamt Hallodri Anders – sag, gabs da was, was man ahnen kann? Alleweil wahrscheinlich koa Langeweile. Alles Guate

    Antworten
  3. hedda lenz

    Aber hossa, aber Bossa!
    Anders wagts, Agnes labts!

    wann kommt eigentlich die nächste Blogparade mit Wortregeln?

    Ich wäre für die Regel jedes zweite Wort rückwärts zu schreiben, ob das lesbar wäre?
    Viele Grüße

    Hedda

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.