Hervorgehobener Beitrag

Blogparade „Darf ich Platz nehmen?“ – Aktuelle Beiträge

Wir können nicht damit aufhören und haben es deshalb wieder getan. Eine neue Blogparade ins Leben hinausgeschickt. Zeitraum: 06.05.-06.07.2018 Titelthema: „Darf ich Platz nehmen?“. Alle Schreiblustigen aus unserem Masterstudiengang Biografisches und Kreatives Schreiben an der ASH Berlin (#BKS11) sind herzlich eingeladen, ebenso wie alle anderen schreibfreudigen Bloggerinnen und Blogger, die dem genannten Thema Platz in ihren Zeilen einräumen möchten und dem Thema erlauben in ihren Gedanken Platz zu nehmen. Weiterlesen

Ein Gewitter entlädt sich, dann BlauRuhe

Das Gewitter hat mich in das Iserlohner Eiscafé getrieben. Der Weg vom Parkhaus bis zu meiner Zuflucht unterm Dach schien doch zu weit, denn der Regen nahm immer mehr zu. „Ich habe schon lange nichts mehr von dir in der Zeitung gelesen!“, sagt sie nach den ersten üblichen Höflichkeitsfloskeln im Eiscafé und in dem ich klitschnass an einem winzigen Tisch Platz nehme. „Stimmt“, sage ich und ahne schon, was die Frage in mir auslösen wird. Weiterlesen

Wenn Geschichten Geschichte sind …

Foto: Graffitikünstler Toni de Lorenzo Ottes Ausraster war nicht der einzige in dieser Woche. Die gab es auch von anderen immer mal, wenn jemand zu viel getrunken oder was anderes eingeworfen hatte und Randale machte. Und da gab es klare Regeln für meinen Kiosk. Wer Stress machte, flog sofort raus. Hausverbot war die nächste Steigerung. Die Polizei rufen, ist meine allerletzte Runde vor dem Knockout, das musste ich bisher noch nie. Solange mich die Leute in Ruhe lassen und sich in meinem Kiosk benehmen, tue ich das auch. Weiterlesen

Blogparade „Darf ich Platz nehmen?“

Weil es im April so schön gewesen ist, *mit unserer geradezu schon *legendär* gewordenen Blogparade* (DAS ist der ebenso sagenumwobene Humor der gerade schreibenden Autorin …), kommt gleich noch eine weitere hinterher. Ich beginne heute die nächste Blogparade. Zeitraum: 06.05.-06.07.2018 Titelthema: „Darf ich Platz nehmen?“. Alle Schreiblustigen aus unserem Masterstudiengang Biografisches und Kreatives Scheiben an der ASH Berlin (#BKS11) sind herzlich eingeladen, ebenso wie alle anderen schreibfreudigen Bloggerinnen und Blogger, die dem genannten Thema Platz in ihren Zeilen einräumen möchten und dem Thema erlauben in ihren Gedanken Platz zu nehmen. Weiterlesen

Blogparade April, April, der weiß nicht was er will! – Endspurt mit Agnes und Anders

Foto: Ulrike Arabella Endspurt auf der Zielgerade der Blogparade mit dem Thema: April, April, der weiß nicht was er will! Alle Schreiblustigen aus unserem Masterstudiengang Biografisches und Kreatives Scheiben an der ASH Berlin (#BKS11) sind herzlich eingeladen, ebenso wie alle anderen schreibfreudigen Bloggerinnen und Blogger. Weiterlesen

Mein Wort zum Sonntag

Und für Amy! Von einer, die auszog das Fürchten zu lernen und es doch schon längst gelernt hatte, nur noch viel zu oft an sich und ihrer Fähigkeit zweifelte es mit sich und der Welt aufzunehmen zu können! Anders als im Märchen, das nach wenigen Seiten gut ausging. Sie hingegen glaubte nur gegen das Außen zu kämpfen und erholte sich dann zwischen ihren Kämpfen auf den Zeilen und hinter ihren Worten. Weiterlesen

Blogparade April, April, der weiß nicht was er will! – EinAHase

Foto: Ulrike Arabella

Willkommen zur Blogparade mit dem Thema: April, April, der weiß nicht was er will! Alle Schreiblustigen aus unserem Masterstudiengang Biografisches und Kreatives Scheiben an der ASH Berlin (#BKS11) sind herzlich eingeladen, ebenso wie alle anderen schreibfreudigen Bloggerinnen und Blogger.

Ihr dürft das Thema frei interpretieren – als Gedicht, Kurzgeschichte, Collage u.a. Aber es gibt eine kreative Herausforderung (contrainte): Es sollen nur Wörter verwendet werden, die ein „a“ enthalten („ä“ gilt auch).

Die „contrainte“ ist eine kreative Methode aus der „Werkstatt für Potentielle Literatur“ OuLiPo (L‘ Ouvroir de Littérature Potentielle). Durch die selbstauferlegten formalen oder inhaltlichen Textbildungsregelungen sollen die verborgenen Potentiale der Sprache entdeckt werden.

Die Blogparade startete heute am Ostersonntag bei Ulrike und endet am 30. April 2018. Schreibt einfach den Link zu eurem April-Blogbeitrag unten in den Kommentar. Los geht’s und viel Spaß!

Mein Beitrag
EinAHase

Ausnahmezustand:
Außerirdische am Alexanderplatz
EinAHasen ausgebürgert
Aus April ausgewiesen
Ausgerechnet am Ostersamstag
ausgeflogen
Außerordentliche Angelegenheit
des Außenministeriums:
Ausweg: Marzahn
Absolut außergewöhnlich
absolut

„Max?“
„Ja!“
„Aufnahme gemacht?“
„Ja!“
„Facebook?“
„Ja!“
„Astrein!“
„Na ja!“

– – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Dieser Beitrag ist für Urs (Hinterbergsche Sonderregel!)
Dar AprAl


VArlAssen
hAt Ar
mAch dAr AprAl
kAm kArz nAr rAgnAtA
wAAdAr

AllAs
vArlAArt gAradA
sAAnAn RAAz And
GlAnz wA Ast dAs
GlAnz?

GlAnz
wArd nAss
gArAgnAt And AAngAgraAt
HALT AARE BANTEN WARTSCHARMA
RAAS